Produktübersicht Stammdaten

Aus ALEX Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stammdaten

Die umfangreiche Stammdatenverwaltung ist dafür verantwortlich, Ihre Anforderungen im System abzubilden.

Hier finden Sie ein Werkzeug zum Erstellen Ihrer eigenen Auswertungen - interessant ist dies vor allem für die Personalstammdaten. Dabei haben Sie die Möglichkeit, nach sämtlichen Eigenschaften zu sortieren und/oder gruppieren.

Im operativen Betrieb dient der Alex® Drag-&-Drop Mechanismus als Turbo zur raschen Datenerfassung.

Alle Eigenschaften (z. B.: Personal: Zuname, Beschäftigungsgrad, Berufsgruppe) sind stichtagsbezogen abgespeichert und können jederzeit eingesehen und bei Bedarf zu Papier gebracht werden.

Die interne Verknüpfung erlaubt durch einfache Mausklicks das Bearbeiten der verlinkten Einträge - z. B.: Mitarbeiter-Jahresplan aus dem Personal-Suchfenster, Monatsplan aus den Stationsstammdaten ("Planungseinheit"), uvm.


Schnittstellen zu Fremdsystemen

Alex® liefert eine Reihe von Import- und Export-Schnittstellen, wobei derzeit zwei unterschiedliche Technologien zur Anwendung kommen:

  • im ASCII-Format
  • als Web-Services

Der Großteil des Datenaustausches erfolgt via ASCII-Schnittstellen:

  • Import von Personalstammdaten
  • Import von Zeitstempelungen externer Zeiterfassungsterminals
  • Import von Schüler-Einsatzplänen (Krankenpflegeschüler)
  • Export von variablen Bezügen (Zuschläge, Zulagen, ...)
  • Export von Abwesenheiten (Urlaube, Krankenstände, ...)
  • Export von Schwerarbeits-Informationen

Als Kommunikationspartner kommen dabei die unterschiedlichsten Lohn- und Gehaltssysteme zur Anwendung:

  • BMD
  • DATEV
  • DPW
  • Gemdat Weblohn
  • LeSalaire
  • KIDICAP
  • PAISY
  • P&I
  • RZL
  • SAP/HR
  • SIS-LGS Lohn
  • usw.

Alex® Web-Services werden von unternehmensinternen Anwendungen zur Anzeige für Intranetanwendungen verwendet, z. B.: für spezielle Dienstlisten.