Stornoantrag bei Genehmigungsverfahren

Aus ALEX Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ab der Version 2018.12 ist es möglich bei einem Genehmigungsverfahren auch einen Stornoantrag in ALEX zu hinterlegen.

Parametrierung

Die Aktivierung des Stornoantrages funktioniert durch die Hinterlegung des Planungscodes für die Stornierung am Genehmigungsverfahren:

Genehmigungsverfahren Anlage.PNG


Sobald hier ein Planungscode hinterlegt ist, ändert sich die Maske des Genehmigungsverfahrens:

Genehmigung Storno.PNG

Ablauf: Stornierung Beantragen

1.) Mitarbeiter

Will der Mitarbeiter eine Stornierung beantragen, so markiert er den jeweiligen Zeitbereich -> Rechte Maustaste -> "Stornierung beantragen"

Storno beantragen.PNG

Es öffnet sich anschließend ein Auswahlfenster, bei dem der definierte Zeitbereich nochmal ausgewählt werden muss.
WICHTIG: Es wird immer die gesamte Zeit des genehmigten Urlaubs zum Stornieren beantragt! Auch wenn hier nur der erste Tag des Urlaubs angewählt wird!

Storno beantragen Auswahl.PNG

Wird dieser Zeitbereich ausgewählt, so wird im Dienstplan statt "genehmigt" der "stornieren beantragt" Planungscode eingetragen:

Storno Planungscode.PNG

2.) Vorgesetzte

Der Vorgesetzte bekommt anschließend die Information, dass eine Stornierung beantragt wurde.

Entweder er sieht es im Dienstplan oder bekommt die Info mittels Intelligenter Dienstplan per Mail zugesendet:

Dienstplan/Genehmigungsverfahren

Hier ist nun im Genehmigungsverfahren sichtbar, dass der Urlaub zum Stornieren beantragt wurde:

Genehmigungsverfahren Stornoantrag.PNG

Der Vorgesetzte kann nun "Stornieren" oder "nicht stornieren" auswählen.

  • Stornieren: der genehmigte Planungscode wird gelöscht und der Dienst aus der Planung/Wochenzeitmodell wieder eingetragen
  • Nicht stornieren: der genehmigte Planungscode wird wieder im Dienstplan eingetragen

E-Mail

Genehmigen Email.PNG

Genauere Infos zum Genehmigungsverfahren gibt es hier